Gottesdienste an Weihnachten

An Weihnachten feiern wir viele Gottesdienste. Für jeden sollte etwas dabei sein. Doch welcher Gottesdienst ist der Richtige für Sie?

Ganz klar, rausfinden können Sie das natürlich vor allem dann, indem Sie einen oder mehrere Gottesdienste besuchen. Aber hier geben wir eine kleine Entscheidungshilfe:

Heiligabend 24.12. - 15 Uhr

Familengottesdienst mit Krippenspiel.

Kinder und Konfirmand*innen zwischen sechs und 13 Jahren spielen ein Krippenspiel zur Weihnachtsgeschichte.  

Hier sind Sie richtig, wenn Sie mit Ihren Kindern kommen wollen, als Familie Weihnachten erleben oder auch allein Freude an dem Spiel der Kinder haben. Es gibt keine Predigt, denn im Krippenspiel wird schon alles gesagt, was wichtig ist. Sie sind auch richtig, wenn Sie gerne Weihnachtslieder singen und sich von den (aufgeregten) Kindern gerne anstecken lassen.

Mitwirkende: Pfarrerin Rebekka Metzner, Organist Marcel Rüger und das Krippenspielteam

 

Heiligabend 24.12. - 17 Uhr

Christvesper

Die Christvesper ist ein traditioneller Heiligabend-Gottesdienst. Die Weihnachtsgeschichte wird gelesen, unterbrochen von Weihnachtsliedern, die wir gemeinsam mit der Orgel singen. Pfarrerin Metzner predigt, Marcel Rüger verzaubert an der Orgel, der Weihnachtsbaum glitzert und mit dem Schlusslied "O du Fröhliche", das wir im Kerzenschein singen, kann der Weihnachtsabend beginnen.

Hier sind Sie richtig, wenn Sie finden, dass zu Weihnachten auch eine Predigt gehört und Sie gerne vor der (Familien-)Feier zu Hause einen Gottesdienst besuchen. 

Mitwirkende: Pfarrerin Rebekka Metzner und Organist Marcel Rüger

Heiligabend 24.12. - 23 Uhr

Lichterkirche 

Die Lichterkirche - auch Christmette genannt - ist ein Gottesdienst für Nachtschwärmer und alle, die nach einem besinnlichen Abschluss der Weihnachtsfeier suchen.

Dieser Gottesdienst hat eine einzigartige Stimmung. Die dunkle Kirche ist nur von Kerzen erhellt, wir singen und hören meditative Melodien und Texte. Auch die Predigt ist von dieser ruhigen Stimmung geprägt. Zum Schluss geben wir das Licht von Weihnachten weiter. Das Licht breitet sich in der Kirche aus, geht von Hand zu Hand und kurz vor Mitternacht singen wir gemeinsam im Kerzenschein "O du Fröhliche".

Mitwirkende: Pfarrerin Rebekka Metzner und Organist Marcel Rüger

1. Weihnachtsfeiertag 25.12. - 11 Uhr

Festgottesdienst mit Abendmahl

Der Festgottesdienst nach Heiligabend. Nach dem aufregenden Heiligabend, nach der Geburt Christi in der Nacht, ist jetzt eigentlich erst an Weihnachten.

In den Familien kommt der Weihnachtsbraten auf den Tisch, in der Kirche feiern wir mit Abendmahl.

Dieser Gottesdienst ist also etwas für diejenigen, die gerade nach dem Trubel gerne noch einmal in die Kirche kommen wollen. Sich die Weihnachtsbotschaft sagen lassen. Weihnachtslieder singen. Sich stärken lassen. Gemeinschaft spüren.

Mitwirkende: Pfarrer Volkmar Metzner und Organistin Sabine Kötter

2. Weihnachtsfeiertag 25.12. - 17 Uhr

Waldweihnacht

Zum Ausklang der Weihnachtsfeiertage gibt es in Simmershausen einen ganz besonderen Gottesdienst. Die Waldweihnacht in Simmershausen auf dem Tanzeplatz, einer Lichtung im Wald oberhalb von Simmershausen.

Der Treppenaufgang zum Tanzeplatz findet sich in der Karlstraße und ist von Kerzen beleuchtet.

Die Waldweihnacht - ein Gottesdienst im dunklen Wald. Eine sehr intensive Erfahrung in der Natur. 

Die Waldinteressenten stellen einen Weihnachtsbaum auf, der Kirchenvorstand schmückt den Baum, der Posaunenchor begleitet uns musikalisch und zum Schluss gibt es Glühwein zum Aufwärmen.

Kommen Sie vorbei, bringen Sie Ihre Tasse mit und lassen Sie Weihnachten mit uns gemeinsam ausklingen.

(Schlechtwetter-Alternative in der Kirche, Aushänge beachten)

Mitwirkende: Pfarrerin Rebekka Metzner und der Posaunenchor Simmershausen sowie viele Ehrenamtliche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0